Tagung „Gleichstellung durch Personalentwicklung umsetzen! Gleichstellungsplan, Frauenförderplan, Chancengleichheitsplan, Gleichstellungskonzept“

Juli 27, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Tagung „Gleichstellung durch Personalentwicklung umsetzen! Gleichstellungsplan, Frauenförderplan, Chancengleichheitsplan, Gleichstellungskonzept“

Eintrag vom 26.07.2016

Vom 19. bis 20 September 2016 veranstaltet die Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- & Gleichstellungsbeauftragte eine Tagung in Hannover zum Thema „Gleichstellung durch Personalentwicklung umsetzen! Gleichstellungsplan, Frauenförderplan, Chancengleichheitsplan, Gleichstellungskonzept“. Angesichts gesetzlicher Neuerungen in der jüngeren Vergangenheit auf Länderebene richtet diese Tagung den Fokus auf das Instrument Gleichstellungsplan, Frauenförderplan bzw. Chancengleichheitsplan, das in der Mehrzahl der Landesgleichstellungsgesetze verankert ist, und widmet sich der Frage, inwiefern Gleichstellung und Personalentwicklung Hand in Hand gehen. Welche Rolle spielt der Gleichstellungsplan in diesem Zusammenhang? Was kann ein Gleichstellungsplan beispielsweise in Hinblick auf Quotenziele leisten und welche Durchschlagskraft besitzt er letztlich? Solche und weitere Fragen sollen im Rahmen der Tagung praxisnah diskutiert werden.

Weitere inhaltliche Schwerpunkte:

  • Wünsche und Erwartungen junger Frauen
  • Formulierung konkreter Maßnahmen im Gleichstellungsplan
  • rechtliche Möglichkeiten
  • Strategien für die Gleichstellungsarbeit

Das detaillierte Programm inklusive Lageplan und Kontaktinformationen finden Sie hier. Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen.

Kommunalakademie Rheinland-Pfalz: Seminar „Verwaltungsrecht für Gleichstellungsbeauftragte und ehrenamtlich Tätige“

Juli 19, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Kommunalakademie Rheinland-Pfalz: Seminar „Verwaltungsrecht für Gleichstellungsbeauftragte und ehrenamtlich Tätige“

Eintrag vom 19.07.2016

Am 18. Oktober 2016 bietet die Kommunalakademie Rheinland-Pfalz Gleichstellungsbeauftragten und ehrenamtlich Tätigen mit keinen oder geringen Verwaltungskenntnissen ein Seminar an zum Thema „Verwaltungsrecht für Gleichstellungsbeauftragte und ehrenamtlich Tätige“. Ziel dieses Seminars ist es,“Licht in den öffentlichen-rechtlichen Gesetzestunnel“ zu bringen. Denn sowohl das Amt der Gleichstellungsbeauftragten als auch viele Ehrenämter erfordern nicht nur die fachliche Kenntnis des rheinlandpfälzischen Landesgleichstellungsgesetzes, sondern auch die grundsätzliche Kompetenz, gesetzliche Vorschriften richtig lesen zu können. Grundlegende Kenntnisse über die  Auslegung und Anwendung von Gesetzen sowie im Bereich Rechtsschutz gehören ebenfalls zu den Kernkompetenzen, die Gleichstellungsbeauftragten und ehrenamtlich Tätige mitbringen sollten.

Interessierte können sich auf den Seiten der Kommunalakademie online anmelden. Dort finden Sie zudem weiterführende Informationen zu diesem Seminar.

Seminarinhalte:
Recht, was ist das?
Rechtsnormen

  • Unterscheidungsmerkmale
  • Aufbau
  • Bindungswirkung
  • Rechtsbegriffe
  • Abgrenzung zu anderen Regelungsinstrumenten der Verwaltung

Rechtschutzmöglichkeiten, deren Erfolgsaussichten und Wirkung

Methodik:
Lehrgespräch und Diskussion

Dauer:
9.30 Uhr-16.00 Uhr

Gebühr:
Mitglieder Kommunal-Akademie und Landesverwaltung RP:  139,22 €
Sonstige:  178,22 €
Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldeschluss:
1 Monat vor Seminarbeginn

Teilnehmerzahl:
25

Ansprechpartnerin:
Für Kommunalbedienstete
und sonstige Personen:
Frau Antje Kirsch
kirsch@akademie-rlp.de
Telefon 06131-2398531

Für Landesbedienstete:
Frau Marianne Dietz
m.dietz@hoev-rlp.de
Telefon 02651 / 983-239

Kommunalakademie Rheinland-Pfalz: Seminar „Die neue Entgeltordnung zum TVöD-VKA“

Juli 19, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Kommunalakademie Rheinland-Pfalz: Seminar „Die neue Entgeltordnung zum TVöD-VKA“

Eintrag vom 19.07.2016

Aktuell bietet die Kommunalakademie Rheinland-Pfalz Personalverantwortlichen, Mitarbeitenden in der Personalverwaltung, Personalratsmitgliedern und Gleichstellungsbeauftragten Seminare zum Thema „Die neue Entgeltordnung zum TVöD-VKA“ an. Ziel dieses Seminarangebotes ist es, den Teilnehmenden einen Einblick in die zukünftige Anwendung der neuen Entgeltordnung innerhalb der rheinland-pfälzischen Kommunalverwaltung zu vermitteln. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem konkreten Praxisbezug.

So werden unter anderem anhand konkreter Fallbeispiele folgende Inhalte behandelt:

  • Struktur und Aufbau der Entgeltordnung zum TVöD-VKA
  • Die Tätigkeitsmerkmale der Entgeltordnung zum TVöD-VKA
  • Entgeltgruppen E 9a, 9b, 9c
  • Stufengleiche Höhergruppierung
  • Überleitung bestehender Arbeitsverhältnisse; Besitzstandsregelung, Höhergruppierung auf Antrag

Interessierte können sich hier online auf den  Seiten der Kommunalakademie anmelden. Dort finden Sie zudem weiterführende Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen.

Dauer:
9.30 Uhr-16.00 Uhr

Gebühr:
Mitglieder Kommunal-Akademie und Landesverwaltung RP:  139,22 €
Sonstige:  178,22 €
Preisangaben inkl. der gesetzlichen MwSt.

Anmeldeschluss:
1 Monat vor Seminarbeginn

Teilnehmerzahl:
25

Ansprechpartnerin:
Für Kommunalbedienstete
und sonstige Personen:
Frau Antje Kirsch
kirsch@akademie-rlp.de
Telefon 06131-2398531

Für Landesbedienstete:
Frau Marianne Dietz
m.dietz@hoev-rlp.de
Telefon 02651 / 983-239

Herbstsitzung der LAG-LGG am 24. November 2016

Juli 11, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Herbstsitzung der LAG-LGG am 24. November 2016

Eintrag vom 11.07.2016

Die Herbstsitzung der Landesarbeitsgemeinschaft der behördlich wirkenden Gleichstellungsbeauftragten in Rheinland-Pfalz findet in diesem Jahr am 24. November statt. Eröffnet wird die diesjährige Sitzung an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz von Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, die ein Grußwort sprechen wird.

Eine Einladung samt Tagesordnung erhalten Sie im Vorfeld der Sitzung per Post. Diese werden wir Ihnen außerdem im internen Bereich der Service- und Vernetzungsstelle zur Verfügung stellen.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur mit einem gültigen Benutzernamen und Passwort auf den internen Bereich Zugriff haben. Falls Sie noch keinen Zugang zum internen Bereich haben, können Sie diesen hier beantragen.

Gleichstellung als Wettbewerbsvorteil

Juli 5, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Gleichstellung als Wettbewerbsvorteil

Eintrag vom 05.07.2016

Im Rahmen der Fachtagung „WEP – Equality Means Business,“ die am 23. Juni in Frankfurt am Main stattfand, gab das Deutsche Komitee für UN Women (Bonn) an, dass Geschlechtergerechtigkeit Unternehmen Wettbewerbsvorteile verschaffe. Die sogenannten Women’s Empowerment Principles (WEP), ein Katalog an freiwilligen Grundsätzen, der unter Zusammenarbeit von UN Women und UN Global Compact entstanden ist, bauen auf dieser Erkenntnis auf, so das Komitee. So seien Unternehmen „mehr denn je gefragt, das Potenzial ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entwickeln, Frauen zu fördern die WEP umzusetzen.“

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (666)

Geschlechtergerechtigkeit in Unternehmen durch weibliche Führungskräfte

Juli 5, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Geschlechtergerechtigkeit in Unternehmen durch weibliche Führungskräfte

Eintrag vom 05.07.2016

Das Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) hat kürzlich einen Zusammenhang zwischen Frauen in Führungspositionen und Gleichbehandlung am Arbeitsplatz hergestellt. Laut aktuellen Studien, die in 30 europäischen Ländern durchgeführt wurden, geht es in den Unternehmen, die verstärkt auf weibliche Führungskräfte setzen, in puncto Gleichstellung gerechter zu. Hier liege „ein geringeres Maß an wahrgenommener Geschlechterdiskriminierung als [in] Firmen mit männlich dominierter Führungsebene“ vor.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (666)

Erste Bilanz nach der Einführung der gesetzlichen Geschlechterquote

Juli 5, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Erste Bilanz nach der Einführung der gesetzlichen Geschlechterquote

Eintrag vom 05.07.2016

Kürzlich hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) eine erste Bilanz nach der Einführung der gesetzlichen Geschlechterquote vor 5 Monaten gezogen und einen deutlichen Anstieg des Frauenanteils in Aufsichtsräten vermeldet, von 26,8 auf 30,2%. Die 30%-Quote erfüllen immerhin 18 der DAX-30-Unternehmen. Angeführt wird das Ranking von der Deutschen Börse AG mit einem Frauenanteil von 41,7% im Aufsichtsrat. Schlusslicht ist die Volkswagen AG mit 15%.

Das DIW gab jedoch auch an, dass Vorstände, die nicht unter die Quotenregelung fallen, weiterhin männerdominiert sind. Hier liege der Frauenanteil bei lediglich 9,4% (Stand Anfang 2016).

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (666)

Entscheidung zum Entgeltgleichheitsgesetz steht aus

Juli 5, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Entscheidung zum Entgeltgleichheitsgesetz steht aus

Eintrag vom 05.07.2016

Am 20. Juni wurde erneut koalitionsintern über den Gesetzentwurf von Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) zur Entgeltgleichheit verhandelt. Eine Entscheidung steht jedoch noch immer aus. Derweil hatten sich zahlreiche Verbände – darunter die BAG kommunaler Frauenbüros, das bundesforum Männer, der Deutsche Frauenrat, der DGB und der Sozialverband Deutschland – in einem Offenen Brief an die Bundeskanzlerin und die Abgeordneten des Bundestages gewandt, um Unterstützung für Schwesigs Gesetzentwurf einzufordern.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (666)

Gleichstellungsminister/innen-Konferenz 2017: Schwerpunkt Alterssicherung von Frauen

Juli 5, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Gleichstellungsminister/innen-Konferenz 2017: Schwerpunkt Alterssicherung von Frauen

Eintrag vom 05.07.2016

Heike Werner, Frauenministerin in Thüringen und Vorsitzende der Gleichstellungs- und Frauenminister/innen-Konferenz (GFMK) im kommenden Jahr, gab zum Abschluss der diesjährigen Konferenz in Hannover einen Ausblick auf die GFMK 2017. Schwerpunktthema wird die „Alterssicherung von Frauen“ sein, so Werner. Die Ministerin sprach zwei wesentliche Gründe für Altersarmut unter Frauen an: „Frauen arbeiten mehrheitlich in Branchen mit vergleichsweise niedrigen Löhnen und sie arbeiten häufiger als Männer im Niedriglohnsektor,“ weshalb ein „Korrekturfaktor in der Rentenberechnung“ unabdingbar sei.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (666)

Gleichstellungsatlas

Juli 5, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Gleichstellungsatlas

Eintrag vom 05.07.2016

Im Herbst 2016 soll zum dritten mal ein „Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland“ veröffentlicht werden, um beispielsweise die Rolle von Frauen und Männern in verschiedenen Bereichen wie Politik und Erwerbsleben näher zu beleuchten. So lautet ein Beschluss der 26. Gleichstellungs- und Frauenminister/innenkonferenz (GFMK), die am 15. und 16. Juni in Hannover stattfand. Niedersachsens Gleichstellungs- und Sozialministerin und GFMK-Vorsitzende Cornelia Rundt erklärte, der Atlas sei deshalb so wichtig, „da jetzt über 8 Jahre eine Entwicklung nachvollzogen werden“ könne.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (666)

Nächste Seite »