Service- und Vernetzungsstelle
für Gleichstellungsbeauftragte in Rheinland-Pfalz

Seminar am 01.06.2021: Kommunikation – Zielsicher überzeugen und begeistern!

Inhalt:
Das Umsetzen frauenrelevanter Projekte/Ideen oder Aspekte hängt wesentlich von der Akzeptanz der Themen in den verwaltungs- bzw. politischen Gremien, der Belegschaft und der Öffentlichkeit ab. Hierzu bedarf es der intensiven „Überzeugungsarbeit“ innerhalb und außerhalb der Organisation.
Sie wollen die Kolleg*innen überzeugen? Erfolgreich Bündnispartner*innen finden? Die Öffentlichkeit mit Ihren Vorträgen begeistern und mitreißen? Für all diese Vorhaben benötigen Sie Kommunikationsfähigkeit, die richtige Körpersprache und eine gute Strategie.

Inhalte der Veranstaltung sind:

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Körpersprache
  • Gespräche zielführend beeinflussen
  • Vorträge und Präsentationen

Es findet am 1. Juni 2021 online statt. Referentin ist Corinna Appelshäuser, stellv. Gleichstellungsbeauftragte Landeshauptstadt Mainz.

Gerne können Sie sich bis zum 11. Mai 2021 online anmelden. Weitere Informationen zu diesem und anderen Seminaren finden Sie in unserem Programmheft 2021.

Seminar am 27.10.2021: Das Landesgleichstellungsgesetz in der Praxis (Zusatzseminar)

Inhalt:
Das Landesgleichstellungsgesetz (LGG) ist die rechtliche Grundlage der Frauenförderung in der Landes- und Kommunalverwaltung. Die einzelnen Dienststellen sind mit der Umsetzung des Gesetzes vor Ort beauftragt, Gleichstellungsbeauftragte stehen ihnen dabei beratend, initiierend und kontrollierend zur Seite. In dem Seminar sollen das alltägliche praktische Handeln und die gesetzlichen Vorschriften zu einer effektiven und freudvollen Gleichstellungsarbeit verknüpft werden.

Inhalte der Veranstaltung sind:

  • Die Regelungen des LGG und ihre Bedeutung im Überblick
  • Aufgaben und Rechte der Gleichstellungsbeauftragten und der Dienststellenleitungen
  • Anwendung des LGG und Lösungsansätze anhand eines Fallbeispiels

Es findet am 27. Oktober 2021 online statt. Referentinnen sind Corinna Appelshäuser, stellv. Gleichstellungsbeauftragte Landeshauptstadt Mainz und Sabine Weis, Leitung CAS Gender Working.

Gerne können Sie sich bis zum 6. Oktober 2021 online anmelden. Weitere Informationen zu diesem und anderen Seminaren finden Sie in unserem Programmheft 2021.

Vortrag am 22.07.2021: Sexuelle Belästigung im Arbeitsverhältnis – arbeitsrechtliche Handlungsmöglichkeiten

Der Vortrag wird die rechtlichen Grundlagen des Arbeitsrechts, d.h. vor allem des Allgemeinen Gleichbe-handlungsgesetz (AGG), im Gegensatz zu denjenigen des Strafrechts behandeln. Es soll darüber informiert werden, wie die rechtlichen Rahmenbedingungen und Handlungsmöglichkeiten ausgestaltet sind. Die Inhalte des Vortrags werden – soweit möglich – mit Beispielen veranschaulicht.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und unabhängig von einem Besuch des Seminars „Sexuelle Belästigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz“.

Die Veranstaltung ist als Präsenztermin geplant. Wir behalten uns jedoch vor, diese auf ein Onlineformat umzustellen, falls es die aktuelle Lage nötig macht.

Leitung:
Anette Neidull ist als Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht bundesweit tätig. Sie berät vornehmlich Betriebsräte, einzelne Arbeitnehmer*innen und leitende Angestellte.

Schon in ihrer universitären Ausbildung in Gießen, Genua und Frankfurt a. M. sowie während ihres Referendariats hat sie sich schwerpunktmäßig mit dem Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht beschäftigt. Ihre langjährige Erfahrung und ihr Wissen gibt die Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht in Schulungen für diverse Fortbildungsinstitute weiter.

Anmeldung:
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Termin: 22.07.2021

Anmeldeschluss: 21.06.2021

Seminar am 21. April 2021: Das Landesgleichstellungsgesetz in der Praxis

Inhalt:
Das Landesgleichstellungsgesetz (LGG) ist die rechtliche Grundlage der Frauenförderung in der Landes- und Kommunalverwaltung. Die einzelnen Dienststellen sind mit der Umsetzung des Gesetzes vor Ort beauftragt, Gleichstellungsbeauftragte stehen ihnen dabei beratend, initiierend und kontrollierend zur Seite. In dem Seminar sollen das alltägliche praktische Handeln und die gesetzlichen Vorschriften zu einer effektiven und freudvollen Gleichstellungsarbeit verknüpft werden.

Themen dieser Einführung:

  • Die Regelungen des LGG und ihre Bedeutung im Überblick
  • Aufgaben und Rechte der Gleichstellungsbeauftragten und der Dienststellenleitungen
  • Anwendung des LGG und Lösungsansätze anhand eines Fallbeispiels

Diese Einführung ist Voraussetzung für den Erwerb des Zertifikats.

Es findet am 21. April 2021 online statt. Referentinnen sind Corinna Appelshäuser, stellv. Gleichstellungsbeauftragte Landeshauptstadt Mainz und Sabine Weis, Leitung CAS Gender Working.

Gerne können Sie sich bis zum 31. März 2021 online anmelden. Weitere Informationen zu diesem und anderen Seminaren finden Sie in unserem Programmheft 2021.

 

Seminar am 24. März 2021: Streitthema gendergerechte Sprache (Zusatztermin)

Inhalt:
Es ist frappierend: Immer, wenn in Gesprächsrunden die Rede auf geschlechtergerechte Sprache kommt, wird es emotional. Es scheint, als werde die deutsche Sprache zum „Kampfplatz gesellschaftlicher Positionen“ (Lothar Schröder). Verschärft wird die Debatte noch dadurch, dass der Rat für deutsche Rechtschreibung Ende 2018 zwar über eine geschlechtergerechte Sprache diskutiert, dann aber doch keinen Entschluss gefasst hat.
Im Seminar werden wir uns mit dem Für und Wider einer geschlechtergerechten Sprache beschäftigen und nach Positionen suchen, die hinter den jeweiligen Argumenten stecken. Praktisch geht es aber auch um Verwaltungsvorschriften und/oder Empfehlungen für den öffentlichen Dienst sowie geschicktes gendergerechtes Formulieren.

Inhalte der Veranstaltung sind:

  • Die Diskussion um eine geschlechtergerechte Sprache
  • Verwaltungsvorschriften und Empfehlungen
  • Verständlich gendergerecht Formulieren

Es findet am 24. März 2021 online statt. Referentin ist Barbara Lampe, Mainz.

Gerne können Sie sich bis zum 3. März 2021 online anmelden. Weitere Informationen zu diesem und anderen Seminaren finden Sie in unserem Programmheft 2021.

 

Seminar am 8./9. Februar 2021: Selbst- und Zeitmanagement

Inhalt:
Eine Herausforderung neben vielen anderen ist für Gleichstellungbeauftragte, ihre Tätigkeiten im Hauptberuf noch mit ihren gleichstellungsrelevanten Aufgaben koordinieren zu müssen. Ein Einfallstor für Stress und Stressreaktionen wie z. B. das Gefühl von Überforderung, Denk- und Arbeitsblockaden, Demotivation und Unlust, …
Klarheit in den eigenen (Arbeits-)Zielen, Priorisierung von Aufgaben und effiziente Zeitplanung können dabei helfen, eine ausgewogenere Balance zu gewinnen. Im Seminar nehmen die Teilnehmerinnen ihre Arbeitssituation kritisch in den Blick und entwickeln persönliche Strategien zur Veränderung.

Inhalte der Veranstaltung sind:

  • Analyse der persönlichen Arbeitssituation
  • Selbstmanagement – Ziele setzen und erreichen – Prioritäten: Wichtigkeit vs. Dringlichkeit – Bedeutung von Delegation
  • Zeitmanagement – persönliche Zeitfresser – Leistungs- und Störkurve – Monats-, Wochen- und Tagesplan

Es findet am 8./9. Februar 2021 online statt. Referentin ist Beate Berdel-Mantz, Kommunikationstrainerin, Supervisorin.

Gerne können Sie sich bis zum 18. Januar 2021 online anmelden. Weitere Informationen zu diesem und anderen Seminaren finden Sie in unserem Programmheft 2021.