Förderprogramm für digitale Angebote der Jugend-, Frauen- und Familienarbeit

zur Übersicht

Förderprogramm für digitale Angebote der Jugend-, Frauen- und Familienarbeit

24.06.2020

In einem neu aufgelegten Programm zur „Förderung der Anschaffung digitaler Ausstattung zur Unterstützung von kontaktlosen Beratungs-, Schulungs- und Belegungsangeboten in der Corona-Krise“ erhalten Träger einheitlich und einmalig 1.000 Euro. Das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz (MFFJIV) fördert damit die Digitalisierung von Beratungs- und Kursangeboten der Jugend-, Frauen-, Familien- und Integrationsarbeit. Die zahlreichen Beratungsstellen sollen „zunehmend Telefon-, Online- und Videoberatungen anbieten können“, so das MFFJIV. Gefördert werde die Beschaffung digitaler Ausstattung oder die Modernisierung vorhandener Ausstattung, bspw. Mobiltelefone, Webcams, Notebooks, Tablets und Software sowie der Kauf von Lizenzen.

Quelle: fpd 759