Beratungsskills für Gleichstellungsbeauftragte

zur Übersicht

Gender Working: „Beratungsskills für Gleichstellungsbeauftragte“

Eintrag vom 09.03.2016

„Haben Sie mal einen Moment Zeit?“ Dies ist oft die Einleitung für ein längeres Gespräch mit einem Beratungsanliegen. Ob zwischen Tür und Angel oder in der Sprechstunde, ob es um Konflikte mit Kollegen und/oder Vorgesetzten oder um sexuelle Belästigung geht: Beratung der weiblichen Beschäftigten ist eine wichtige Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten. Um dieser Aufgabe gerecht werden zu können, brauchen Gleichstellungsbeauftragte sowohl fachliches Wissen, als auch das Wissen über Grundlagen, Struktur und Methoden eines Beratungsprozesses, um ihn unabhängig von Thema und Ort ziel- und lösungsorientiert gestalten zu können. Das Seminar vermittelt einerseits Strukturelemente für Beratungsgespräche (Ablauf und Steuerung)und Grundlagen personaler Kommunikation und, andererseits lernen die Teilnehmer/innen an Hand von Praxisfällen, ihre eigene Rolle und Haltung in Beratungsprozessen zu reflektieren, Erwartungshaltungen zu erkennen und ziel- und lösungsorientiert zu beraten.

Seminarinhalte:

  • Definition von Beratung
  • Grundhaltungen in der Beratung
  • Ablauf und Struktur von Beratung
  • Beratungssetting
  • Techniken der Beratung
  • Grenzen der beraterischen Tätigkeit als Gleichstellungsbeauftragte

Seminarnummer: 20160104

Termin: 12./13. April 2016

Uhrzeit: 9.30-16.30 Uhr

Ort: Johannes Gutenberg-Universität, Mainz

Referentin: Beate Berdel-Mantz, Kommunikationstrainerin, Supervisorin

Kontakt:

Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
Sonja Lux M.A.
Forum universitatis I
55099 Mainz
Tel 06131/39-24241
Fax 06131/39-24714
Email: lux@zww.uni-mainz.de

Die Anmeldung erfolgt online oder über ein Anmeldeformular.