„In Deutschland sind die Frauen deutlich unzufriedener als in vielen anderen Ländern“

zur Übersicht

„In Deutschland sind die Frauen deutlich unzufriedener als in vielen anderen Ländern“

Eintrag vom 10.12.2015

Die Thomson-Reuters- und die Rockefeller-Stiftung in den G20-Staaten hat kürzlich eine Umfrage unter 9.500 Frauen durchgeführt. „In Deutschland sind die Frauen deutlich unzufriedener als in vielen anderen Staaten, was ihre Gleichberechtigung am Arbeitsmarkt anbelangt“, so ein zentrales Ergebnis der Umfrage. Laut Studie glauben lediglich 21 %, „dass ein Kind die eigenen Karrierepläne nicht zerstören bzw. torpedieren würde“. Deutschland liegt hier auf dem vorletzten Platz; nur in Japan lag der Prozentsatz noch niedriger. Zum Vergleich: Im Durchschnitt der 19 anderen Länder gaben 47 % der befragten Frauen an, Kinder und Karriere seien vereinbar. Die schwierige Betreuungssituation – „fehlende Kindertagesstätten und Ganztagsschulen“ – sei ein Grund für die Unzufriedenheit vieler erwerbstätiger Mütter in Deutschland. Eine längere berufliche Auszeit, die oftmals in eine Teilzeitbeschäftigung münde, sei in vielen Fällen die Folge.

Ähnlich kritisch zeigten sich Frauen in Deutschland im Hinblick auf die Entlohnung. Nur knapp über 20 % der befragten Frauen erhalten ihrer Meinung nach den gleichen Lohn für die gleiche Arbeit.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (652)