Anzahl berufstätiger Mütter steigt durch Elterngeld

zur Übersicht

Studie: Anzahl berufstätiger Mütter steigt durch Elterngeld

Eintrag vom 09.07.2014

Durch das Elterngeld ist der Anteil der berufstätigen Mütter signifikant gestiegen. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie (Mai 2014) des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung in Essen. Die Studie untersuchte das Arbeitsmarktverhalten von Müttern in der mittleren Frist (bis zu fünf Jahren nach der Geburt). Hier hat sich die Erwerbstätigkeit durch den Einsatz von Elterngeld um rund 10 Prozent erhöht. Allerdings gilt dies nur für die Teilzeitbeschäftigung. Insgesamt hat sich das Elterngeld in vier Punkten positiv ausgewirkt: so arbeiten nicht nur mehr Mütter als vorher, die Mütter arbeiten auch durchschnittlich länger (30 Stunden die Woche) als vor der Einführung des Elterngeldes. Hinzu kommt, dass die meisten Frauen in verstärktem Maße zu ihrem ehemaligen Unternehmen zurückkehren und dort von ihrem Arbeitgeber einen unbefristeten Vertrag bekommen. Weitere Informationen zur Studie und alle Ergebnisse können Sie online hier nachlesen.

Quelle: CEWS Journal (Nr. 94)