Empfehlenswert: Netzwerk der Juristinnen mit Gleichstellungsaufgaben

Zur Übersicht

Empfehlenswert: Netzwerk der Juristinnen mit Gleichstellungsaufgaben

Eintrag vom 29.08.2012

Gleichstellungsbeauftragte sind oft mit Fragen zu ihrer Stellung und ihren Befugnissen konfrontiert. Als Kontrollorgan sind sie zudem Einzelkämpferinnen in ihren Behörden und daher auf den Rat und die Unterstützung kompetenter Kolleginnen angewiesen. Der Deutsche Juristinnenbund schafft jetzt Abhilfe: „Gleichstellungsbeauftragte im djb“ heißt ein Netzwerk von Gleichstellungsbeauftragten, die zugleich Juristinnen sind, und das eine sinnvolle Ergänzung der bestehender Netzwerke darstellt.

Juristinnen, die strittige Fragen über die Rechtsstellung, Aufgaben und Befugnisse von Gleichstellungsbeauftragten sowohl aus praktischer als auch rechtlicher Sicht zu beurteilen vermögen, haben sich  zusammengeschlossen, um durch juristisch fundierte Stellungnahmen die Auslegung und Fortentwicklung der Gleichstellungsgesetze vor allem in Bezug auf das Amt der Gleichstellungsbeauftragten in ihrem Sinn zu prägen sowie die vorhandenen Netzwerke bei rechtlichen Fragen zu unterstützen. Unbedingt lesenswert ist die Homepage des Netzwerkes: http://www.djb.de/Themen/Gleichstellungsbeauftragte/.