Schlagfertigkeit

zur Übersicht

Schlagfertigkeit

Eintrag vom 10.11.2017

Inhalt:

Es gibt immer wieder Situationen im Beruf oder auch im Alltag – sei es direkt im Gespräch oder in einer Besprechung – die uns für kurze Zeit sprachlos und unzufrieden machen. Statt uns über die „schlechte Kommunikation“ unseres Gegenübers zu ärgern, ärgern wir uns über uns selbst.

Oft sind es Kommentare, die uns treffen, die mit dem Geschlecht oder der Rolle als Gleichstellungsbeauftragte zu tun haben. Erst im Nachhinein fällt uns eine schlagfertige Antwort ein, mit der wir auf die Provokation oder Manipulation hätten reagieren können. In diesem praxisorientierten Workshop geht es darum, wie Sie solchen Situationen mit klaren Strategien erfolgreich begegnen, ohne
selbst auf die negative Kommunikationsebene gehen zu müssen. Sie lernen die Motive der angreifenden Person kennen und verstehen – und können diese so besser einordnen und diesen ihre ‚Macht‘ nehmen.

Inhalte sind:

  • Schutz vor ‚Angriffen‘ – nicht alles persönlich nehmen
  • Das Gegenüber verstehen lernen (oder einfach ‚mitspielen‘)
  • Differenzieren zwischen Konflikt und Angriff
  • Kreative Tipps und Techniken wie Überraschung, Reframing
  • Übungen „Spontan handeln in schwierigen Gesprächssituationen“

 

Leitung:

Marion Bredebusch

Anmeldung:

Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Termin: 26.09.2018

Anmeldeschluss: 05.09.2018