Studie: Jobzufriedenheit sinkt und nur wenige Arbeitgeber seien familienfreundlich

Zur Übersicht

Studie: Jobzufriedenheit sinkt und nur wenige Arbeitgeber seien familienfreundlich

Laut der Studie „Jobzufriedenheit 2013“ seien nach Befinden ihrer Mitarbeiter/innen 25% der Unternehmen „familienfreundlich“. Als Grund wurde von den Befragten angegeben, dass die Betriebe keine flexiblen Arbeitszeiten anbieten würden und, dass es nur für 17% möglich sei von zu Hause zu arbeiten. Nach Ansicht des Marktforschungsinstituts YouGov und der Unternehmensgruppe MapowerGroup, die die Umfrage durchführten, wanderten viele Fachkräfte ab, weil sie eine Familie gründen möchten. Insgesamt stehen 43% der Arbeitnehmer/innen kurz vor einem Jobwechsel.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst-fpd (Ausgabe 599)