„Damit es nicht bei der Idee bleibt“ Praxisworkshop zur Konzeptentwicklung

Zur Übersicht

„Damit es nicht bei der Idee bleibt“ Praxisworkshop zur Konzeptentwicklung am 15.11.2012

Eintrag vom 22.08.2012

Welche Gleichstellungsbeauftragte kennt das nicht: Der Kopf ist voll mit guten Ideen, aber die Umsetzung fällt ungleich schwerer. Damit es nicht beim Geistesblitz bleibt, brauchen Gleichstellungsbeauftragte ein überzeugendes Konzept, eine realistische Meilensteinplanung und einen soliden Finanzplan. Diese Instrumente sind essentiell, um Vorgesetzte und Gremien zu überzeugen, Gelder zu beantragen und bewilligt zu bekommen sowie für die Einhaltung von Zeitplänen zu sorgen.

Ausgehend von einem Fallbeispiel arbeiten die Teilnehmerinnen in der zweiten Hälfte des Workshops an der Erstellung eines eigenen Konzepts. Gerne können dazu auch eigene Projektideen mitgebracht werden.

Inhalte:

  • Ideenentwicklung und -bewertung
  • Inhalte eines überzeugenden Konzepts
  • Grundlagen des Projektmanagements

Termin: 15. November 2012

Anmeldeschluss: 25. Oktober 2012

Referentin: Birgit Löwer, Gleichstellungsbeauftragte, Frankenthal

Ort: Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Uhrzeit: 9:30 – 16:30

Kosten: 130,00 Euro, 90,00 Euro für Beschäftigte in Rheinland-Pfalz