Studien

Studien

2019 – „Lohnnachteile durch Mutterschaft – Helfen flexible Arbeitszeiten?“

Die neue Studie „Lohnnachteile durch Mutterschaft – Helfen flexible Arbeitszeiten?“ des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung zeigt, dass Frauen in Deutschland mit erheblichen Lohneinbußen rechnen müssen, wenn sie Kinder bekommen. Gleitzeit kann dies auch nicht verhindern.

Studie: „Lohnnachteile durch Mutterschaft – Helfen flexible Arbeitszeiten?“

(PDF)

2019 – „Weniger Arbeit, mehr Freizeit? Wofür Mütter und Väter flexible Arbeitsarrangements nutzen.“

Homeoffice und flexible Arbeitszeiten können helfen, Familie und Beruf besser zu meistern. Doch die aktuellste Studie „Weniger Arbeit, mehr Freizeit? Wofür Mütter und Väter flexible Arbeitsarrangements nutzen.“ des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung zeigt, dass Mütter wie Väter Überstunden machen – Mütter nehmen sich aber deutlich mehr Zeit für die Kinderbetreuung.

Studie: „Weniger Arbeit, mehr Freizeit? Wofür Mütter und Väter flexible Arbeitsarrangements nutzen.“

(PDF)

2015 – Kienbaum-Studie „Frauen – Macht – Regierung – Land“

In Anbetracht der Tatsache, dass Frauen in Führungspositionen immer noch stark unterrepräsentiert sind, hat die kürzlich veröffentlichte Kienbaum-Studie die Zusammensetzung der Landesregierungen in Berlin, Rheinland-Pfalz und Sachsen untersucht. Die Kurzstudie „Frauen – Macht – Regierung – Land“ vergleicht exemplarisch den Anteil von Frauen in Führungspositionen auf Minister-, Staatssekretär-, Abteilungs- und Referatsebene.

Kienbaum-Studie „Frauen – Macht – Regierung – Land“

(PDF)

2015 – Weichenstellungen für die Aufgabenteilung in Familie und Beruf

Eine Studie, die vom Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Bundesfamilienministeriums durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass Familien sich verstärkt die Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben wünschen. Dabei sehen sie wohl die Wirtschaft als auch die Politik in der Pflicht, die entsprechenden Strukturen zu schaffen, um eine partnerschaftliche Aufgabenteilung zu ermöglichen.

„Weichenstellungen für die Aufgabenteilung in Familie und Beruf“

(PDF)

2015 – Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Eine Umfrage zum Auftakt des von der Antidiskriminierungsstelle ausgerufenen Themenjahres „Gleiches Recht. Jedes Geschlecht.“ hat ergeben, dass es erhebliche Wissenslücken bei Beschäftigten zu sexueller Belästigung am Arbeitsplatz gibt.

„Prä­sen­ta­ti­on der Er­geb­nis­se:“Se­xu­el­le Be­läs­ti­gung am Ar­beits­platz“ – re­prä­sen­ta­ti­ve Um­fra­ge un­ter Be­schäf­tig­ten in Deutsch­land“

(PDF)