Quellen & Links

Quellen & Links

 

 

Danksagung

Ohne die vom Münchner Personal- und Organisationsreferat geleistete Grundlagenarbeit wäre der vorliegende Beitrag für die Website nicht entstanden. An dieser Stelle möchte ich mich besonders herzlich bedanken bei Anton Biebl, der bis April 2005 die Abteilung Personalentwicklung geleitet hat und mit dem ich gemeinsam für das Weiterbildungsinstitut der Universität Mainz zwei Seminare entwickelt und durchgeführt habe.
Die gleichstellungspolitischen Beiträge fußen in erster Linie auf den Initiativen und den Arbeitsergebnissen der Münchner Gleichstellungsstelle für Frauen. Die Entwürfe für die Leitsätze 2000 (Gleichstellungskonzept) stammen aus der gemeinsamen Feder von Inge Höhne und Friedel Schreyögg, die Implementierung der Leitsätze 2000 lag überwiegend in der Zuständigkeit von Friedel Schreyögg, bei der ich mich ebenfalls herzlich bedanken möchte.
Schließlich gilt mein besonderer Dank Barbara Lampe, die mich ermutigt hat, diesen Beitrag zu verfassen, die für profunde fachliche Anregungen sorgte und die alle anstehenden Lektoratsarbeiten übernommen hat.

>>nach oben

Literatur

Beschlüsse des Münchner Stadtrats

  • Führung auf Probe – Stadtratsbeschluss vom Februar 2005
  • Leitsätze 2000 und Bericht über ihre Umsetzung – Stadtratsbschluss vom Juni 2004
  • Wertorientierte Personalpolitik und Konsolidierung – Stadtratsbeschluss vom Juni 2004
  • Gesamstädtisches Konzept zur Personalentwicklung – Stadtratsbeschluss vom März 2004
  • Ausschreibungsrichtlinien zur Personalauswahl – Stadtratsbeschluss vom Juni 1991

Broschüren aus der Münchner Stadtverwaltung

  • Grundsätze für Führung und Zusammenarbeit, 2003
  • Das erfolgreiche Entwurfsgespräch zur dienstlichen Beurteilung – Leitfaden, 2003
  • Teilzeitarbeit – Infos für Beschäftigte, 2002
  • Der Führungsdialog, Oktober 2002
  • Das Mitarbeitergespräch, Dezember 2001
  • Leitsätze 2000 – Gleichstellungskonzept, Oktober 2001
  • PE – Steuern durch Zielvereinbarungen – ein Leitfaden, 2001
  • Bericht zur Situation der Frauen – Gleichstellungskonzept, Dezember 2000
  • Rechtsgrundlagen der Münchner Gleichstellungsarbeit, Juli 1999

Broschüren

  • Früh übt sich, wer eine Meisterin werden will – Leitfaden zum MitarbeiterInnengespräch, Büro für die Gleichstellung Bern, Januar 2000
  • Efp-Leitfaden Projektevaluation, Europäische Gemeinschaft, Sozialfonds, 1999
  • Leitfaden zur Bewertung geschlechtsspezifischer Auswirkungen, Europäische Kommission, 1998
  • Leitfaden zur Frauenförderung in Betrieben, Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit, Juni 1985

Bücher und Aufsätze

  • Assig, Dorothea; Andrea Beck: Frauen revolutionieren die Arbeitswelt. München, 1996
  • Bendl, Regine: Chancengleichheit am Arbeitsplatz für Frauen – Integration in die strategische Unternehmensführung. München und Mering, 1997
  • Breisig, Thomas: Betriebliche Sozialtechniken. Frankfurt/M, 1990
  • Drescher, Anne (Hrsg.): Handbuch zur Personalauswahl in der modernen Kommunalverwaltung. Boorberg, 2001
  • Jochmann-Döll, Andrea Dr.: Leistungsbeurteilung und Leistunsvergütung unter der Lupe. In GiP 1/2005, Heidelberg
  • Jochmann-Döll, Andrea Dr.; Tondorf, Karin: Monetäre Leistungsanreize im öffentlichen Sektor. Düsseldorf, 2004
  • Krell, Gertraude: Chancengleichheit durch Personalpolitik. Wiesbaden, 2001
  • Lange, Ralf: Geschlechterverhältnisse im Management von Organisationen. München und Mering, 1998
  • Ortlieb, Renate: Personalpolitik. Vings – Gender Studies der Fern-Uni Hagen, 2003

>>nach oben

Links

  •