„Das Bundesgleichstellungsministerium engagiert sich für die gleiche Bezahlung“

zur Übersicht

„Das Bundesgleichstellungsministerium engagiert sich für die gleiche Bezahlung“

05.08.2020

In einer Mitteilung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wird über einen „virtuellen Runden Tisch für kleine und mittlere Unternehmen“ (KMU), initiiert vom Fair Pay Innovation Lab (FPI), berichtet. Es heißt: „Das Bundesgleichstellungsministerium setzt sich dafür ein, dass Frauen und Männer gleich bezahlt werden und Frauen bessere Karrierechancen erhalten.“ Gleichberechtigung und Entgelttransparenz seien „ein klarer Vorteil, wenn es darum geht, Fachkräfte anzuwerben und zu halten“. Staatssekretärin Juliane Seifert habe auf das Engagement des Ministeriums hingewiesen und auf die Unterstützung von KMU bei der Einhaltung des Entgeltgleichheitsgebots. Die von FPI entwickelte Online-Datenbank mit einer Übersicht über die verschiedenen Tools zur Überprüfung der Entgeltgleichheit sei vom Ministerium unterstützt worden. Zudem sei gemeinsam mit dem Deutschen Juristinnenbund ein Selbsttest „Gleichbehandlungscheck für KMU“ zur Feststellung von Handlungsbedarf erarbeitet worden.

Quelle: fpd 763