Frauenanteil an Führungspositionen im Bund nur um 1,7 Prozentpunkte gestiegen

zur Übersicht

Frauenanteil an Führungspositionen im Bund nur um 1,7 Prozentpunkte gestiegen

01.08.2019

Im Rückblick auf den „Gleichstellungsindex 2018“ des Statistischen Bundesamtes (Destatis) erklärte Bundesfrauenministerin Franziska Giffey: „Wenn wir es ernst meinen mit der Gleichstellung, dann müssen die obersten Bundesbehörden deutlich mehr Anstrengungen unternehmen.“ Seit 2015 sei der Frauenanteil an Führungspositionen in diesem Bereich nur um 1,7 Prozentpunkte gestiegen. Nur 37 Prozent aller Referate würden von Frauen geleitet, auf der Ebene der Unterabteilungen seien es nur 25 Prozent. Zwar seien knapp 30 Prozent der Abteilungsleitungen in weiblicher Hand, auf der Ebene der Staatssekretäre liege der Frauenanteil aber nur bei 16 Prozent. Lediglich in 6 obersten Bundesbehörden seien 2018 Staatssekretärposten mit Frauen besetzt gewesen. Auch der Blick auf die Beschäftigten im höheren Dienst zeige, dass Frauen weiter unterrepräsentiert seien.

Quelle: fpd 738