GFMK 2019: „Kampf dem Sexismus“

zur Übersicht

„Kampf dem Sexismus“

03.07.2019

Im pfälzischen Deidesheim fand am 6./7. Juni die 29. Gleichstellungs- und Frauenminister/innenkonferenz der Länder (GFMK) statt, geleitet von der Mainzer Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, Anne Spiegel. Schwerpunktthemen der Jahreskonferenz 2019 waren der Kampf gegen Sexismus und die anhaltende Benachteiligung von Frauen am Arbeitsplatz. In beiden Fällen, so betonte die GFMK-Vorsitzende, sei der Fokus „nicht auf die Opferrolle“ gerichtet, sondern auf die „Förderung starker und mutiger Frauen“.

Die GFMK beschloss, sich mit einem „Appell gegen Sexismus“ an die Öffentlichkeit zu wenden. Der Aufruf hat folgenden Wortlaut:

„In unserer Gesellschaft darf es keinen Platz für Sexismus geben. Wir fordern daher alle Bürgerinnen und Bürger, sowie die Vertreterinnen und Vertreter aller gesellschaftlichen Bereiche – von Wirtschaft, Verwaltung, Politik, Medien, Kultur und Sport – auf: Werden Sie aktiv! Mischen Sie sich ein! Sprechen Sie es an, wenn Sie Sexismus beobachten! Zeigen Sie jeder Form von offenem und verdecktem Sexismus die Rote Karte! Unterstützen Sie die Betroffenen! Fordern Sie auch andere auf, sich gegen Sexismus zu stellen! Sexismus betrifft uns alle. Sexismus können wir nur gemeinsam wirksam bekämpfen.“

Quelle: fpd 737