Schwerpunktthema der GFMK: Benachteiligung von Frauen im Arbeitsleben

zur Übersicht

Schwerpunktthema der GFMK: Frauen, benachteiligt im Arbeitsleben

23.01.2019

Das Land Rheinland-Pfalz hat zum 01. Januar 2019 den Vorsitz der Gleichstellungs- und Frauenminister/innen-Konferenz (GFMK) der Länder übernommen. Neue Vorsitzende ist die Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, Anne Spiegel. Anlässlich des Jahreswechsels teilte sie in Mainz mit, Themenschwerpunkt der GFMK in 2019 seien „die Auswirkungen des Machtgefälles zwischen Männern und Frauen im Arbeitsleben.“ Dabei sollten „sowohl die geschlechtsbezogene strukturelle Diskriminierung von Frauen als auch die sexuelle Belästigung von Frauen am Arbeitsplatz thematisiert werden“. Spiegel wörtlich: „Ziel ist es, diese geschlechtsspezifischen Ungleichheiten konsequent abzubauen. Hierfür wird sich die GFMK auf Initiative von Rheinland-Pfalz einsetzen.“
Die 29. Gleichstellungs- und Frauenminister/innen-Konferenz wird am 06./07. Juni 2019 in Deidesheim (Pfalz) stattfinden.

Quelle: fpd 726