Vorurteilsfreie und Geschlechterklischees überwindende Berufs- und Studienwahl?

zur Übersicht

Vorurteilsfreie und Geschlechterklischees überwindende Berufs- und Studienwahl?

30.01.2017
Zum Jahreswechsel riefen drei Bundesministerinnen, Johanna Wanka, Manuela Schleswig sowie Andrea Nahles, Mädchen und Jungen zu einer „vorurteilsfreien und Geschlechterklischees überwindenden Berufs- und Studienwahl“ auf. Anlass ist der Start des u.a. vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) entwickelten neuen Portals www.klischee-frei.de, das als Kommunikationsplattform der Initiative „Nationale Kooperation zur geschlechtergerechten Berufs- und Studienwahl“ funktioniert. Die Aufgabe des Portals ist die Vermittlung „gebündelter Informationen und praktischer Hinweise für Bildungseinrichtungen, Arbeitgeber und auch Eltern, um eine klischeefreie Berufs- und Studienorientierung aufzubauen.“
Eine erste Fachtagung der „Nationalen Kooperationen zur geschlechtergerechten Berufs- und Studienwahl“ ist für das Frühjahr 2017 geplant.

Quelle: fpd (678)