Aufholbedarf bei Vereinbarkeit und Karriereförderung

zur Übersicht

Aufholbedarf bei Vereinbarkeit und Karriereförderung

Eintrag vom 29.06.2016

„73% der Angestellten bewerten ihren Arbeitgeber als nicht familienfreundlich“ – so lautet ein Ergebnis der Studie „Jobzufriedenheit 2016“ der manpowerGroup  Deutschland, die das Marktforschungsinstitut Toluna durchgeführt hat. Vor allem flexible Arbeitszeitmodelle fehlen vielerorts. Moniert wurde von Arbeitnehmerseite außerdem, dass die individuelle Karriereförderung zu kurz komme. Nur in 1/3 der Firmen würden überhaupt regelmäßige Personalgespräche geführt.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (664)