„Voraussichtlich 75% der heute 35- bis 50-jährigen Frauen von Altersarmut betroffen“

zur Übersicht

„Voraussichtlich 75% der heute 35- bis 50-jährigen Frauen von Altersarmut betroffen“

Eintrag vom 29.06.2016

In einem Interview mit der „SZ“ äußerte sich Susanne Kazemieh, Gründerin der FrauenFinanzGruppe (Hamburg), kürzlich zur Problematik der Altersarmut, die insbesondere Frauen trifft. „Frauen fangen häufig viel zu spät an, sich über ihre Altersvorsorge Gedanken zu machen“ und das obwohl „Frauen aufgrund ihrer höheren durchschnittlichen Lebenserwartung mehr Kapital fürs Alter ansparen müssen als Männer,“ so Kazemieh. Sie prognostizierte, dass „voraussichtlich 75% der heute 35- bis 50-jährigen Frauen von Altersarmut betroffen sein“ werden.

Auch der Vorstandschef von Swiss Life Deutschland, Markus Leibundgut, zeigte sich besorgt gegenüber der „SZ.“ „Dass sich viele Frauen darauf verlassen, später einmal von der Rente ihres Mannes leben zu können, ist gewagt: Jede dritte Ehe hierzulande wird geschieden. Um dem Risiko der Altersarmut zu entgehen, sollten Frauen ihre Vorsorge selbst in die Hand nehmen“ wie Leibundgut erklärte.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (664)