Soll das Ehegattensplitting im deutschen Steuerrecht verboten werden?

Zur Übersicht

Soll das Ehegattensplitting im deutschen Steuerrecht verboten werden?

Eintrag vom 18.07.2011

 EU-Kommissarin Anna Diamantopoulou hat einen neuen Entwurf für eine umfassende Richtlinie zur Gleichstellung der Geschlechter für die EU-Kommission ausgearbeitet. Diese EU-Richtlinie würde das Ehegattensplitting im deutschen Steuerrecht verbieten. Nach Aussage der EU-Sozialkommissarin wirkt das Steuersplitting diskriminierend, weil es Frauen abhängig von ihrem Familienstand ungleich behandelt. Die EU-Kommission fordert die Frauenerwerbsquote in Deutschland aufgrund des Fachkräftemangels zu erhöhen. Jedoch macht die hohe Steuerbelastung des Einkommens des zweiten Partners eine Aufnahme der Erwerbstätigkeit unattraktiv. Zu sehen ist dies an dem hohen Anteil der in Teilzeit beschäftigten Frauen. Eine Splitting-Reform wird vom Deutschen Frauenrat und den Oppositionsfraktionen im Bundestag gefordert. Die Ablehnung einer Neuerung zu einer Individualbesteuerung der CDU/CSU-Bundesfraktion wird im Ersten Gleichstellungsbericht deutlich.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst-fpd (Ausgabe 547)