Studie „Weichenstellungen für die Aufgabenteilung in Familie und Beruf“

zur Übersicht

Studie „Weichenstellungen für die Aufgabenteilung in Familie und Beruf“

Eintrag vom 10.07.2015

Eine Studie, die vom Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Bundesfamilienministeriums durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass Familien sich verstärkt die Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben wünschen. Im Rahmen der Allensbach Studie wurden mehr als 3000 Elternpaare, deren Kinder jünger als 6 Jahre sind, repräsentativ befragt. Die befragten Eltern gaben an, dass sie sowohl die Wirtschaft als auch die Politik in der Pflicht sehen, die entsprechenden Strukturen zu schaffen, die eine partnerschaftliche Aufgabenteilung ermöglichen. Als die Studie am vergangenen Dienstag erstmals offiziell vorgestellt wurde, sprach sich Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig deshalb für eine stärkere Flexibilisierung der Arbeitszeitmodelle sowie für den Ausbau vorhandener Betreuungsangebote aus.

Weitere Informationen unter www.bmfsfj.de und unter www.ifd-allensbach.de

Quelle: Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums vom 07.07.2015