24-Stunden-Kita in Schwerin

zur Übersicht

24-Stunden-Kita in Schwerin

Eintrag vom 13.01.2015

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Landesgleichstellungsministerin Birgit Heese haben in Schwerin eine zweite Kita, die 24 Stunden Betreuung anbietet, eröffnet. Diese stellt 69 Plätze in Krippe und Kindergarten zur Verfügung mit rund 20 Erzieherinnen und Erziehern. Dabei soll die 24-Stunden-Kita keine Aufbewahrungseinrichtung für Kinder sein. Eltern, die das Nacht-Angebot in Anspruch nehmen, müssen deshalb regelmäßig ihren Dienstplan vorlegen. Während der Übernachtung werden die Kinder grundsätzlich von zwei Erzieherinnen betreut. Dabei beginnt die nächtliche Aufsicht immer mit einem gemeinsamen Abendessen. „Es ist wichtig, dass die Erzieher und Kinder eine Beziehung aufbauen können“, betont Dr. Wolfgang Richter, Projektleiter der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik (GGP). Zahlen müssen die Eltern 441,25 Euro, wenn sie ihr Kind in der neuen Kita-Krippe abgeben. Den Rest übernehmen Stadt, Land und Bund.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (629)