Familienministerin Schwesig stellt Regierungspläne vor

zur Übersicht

Familienministerin Schwesig stellt Regierungspläne vor

Eintrag vom 29.01.2014

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, mehr Frauen in Führungspositionen und eine bessere Vereinbarung von Familie und Beruf – das sind die Ziele von Familienministerin Manuela Schwesig. Vor über 400 Gleichstellungsbeauftragten aus ganz Deutschland stellte die neue Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ihre Pläne vor. So plädiert sie für ein Gesetz zur Erhöhung der Frauen in Führungspositionen und die schnelle Einführung des Elterngeld Plus. Zudem lobte Schwesig das Engagement der Gleichstellungsbeauftragten. Die Arbeit vor Ort sei neben den Reformen unverzichtbar, um die Gleichstellung voranzutreiben.