Frauenbeauftragte in der Behindertenhilfe

zur Übersicht

Frauenbeauftragte in der Behindertenhilfe

Eintrag vom 22.01.2014

Die politische Interessenvertretung behinderter Frauen „Weibernetz e.V.“ starten das Projekt „Frauenbeauftragte in Einrichtungen. Eine Idee macht Schule“. Dabei werden in 10 Bundesländern Frauen mit Lernschwierigkeiten zur Frauenbeauftragten ausgebildet. Denn gerade diese leiden oft unter sozialem Druck, Gewalt und ungleicher Behandlung. Hinzu kommt, dass Frauen mit Behinderung in Werkstätten oftmals nur in traditionellen Berufsfeldern arbeiten, wie in der Küche oder in der Textilreinigung. Durch die Unterstützung von Frauenbeauftragten soll sich diese Situation ändern.

(Quelle: frauenpolitischer dienst/Ausgabe 605; Weibernetz e.V.)