IAQ: Mütter arbeiten oft weniger – Wie Arbeitszeiten die Work-Life-Balance beeinflussen

Zur Übersicht

IAQ: Mütter arbeiten oft weniger – Wie Arbeitszeiten die Work-Life-Balance beeinflussen

Eintrag vom 11.09.2013

Laut Studie des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ) sind immer mehr Frauen und vor allem Mütter in Europa beschäftigt. Allerdings würden Mütter in Deutschland  nur über (kurze) Teilzeit in den Arbeitsmarkt integriert. Besonders typisch für Deutschland sei außerdem, „dass die Arbeitszeiten bereits in dem Monat auseinander driften, in dem Paare, die noch keine Kinder haben, zusammenziehen“. Sobald Nachwuchs da sei, arbeiteten Frauen in Deutschland wöchentlich zwischen 12 und 13 Stunden kürzer als Männer, während sich deren Arbeitszeit im gleichen Zeitraum etwa um 1,5 Stunden leicht erhöhe. Die einmal reduzierte Arbeitszeit werde selbst nach der „Empty-Nest-Phase“ nicht wieder vollständig aufgeholt.

Quelle: Pressemitteilung IAQ