Mobbing und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

zur Übersicht

Mobbing und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Mobbing am Arbeitsplatz ist ein weitverbreitetes Problem, das Frauen und Männer betrifft. Es wirkt sich negativ auf das Arbeitsklima aus und zieht große betriebswirtschaftliche Folgen nach sich. Sehr häufig wird sofort bei Konflikten von Mobbing gesprochen, doch hier muss genau differenziert werden und nicht voreilig gehandelt werden.
Sexuelle Belästigung ist ein Problem, das vor allem Frauen im Erwerbsleben beeinträchtigt und ihre beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten nachhaltig einschränkt. Viele Vorgesetzte erkennen zwar mittlerweile die Brisanz des Problems, sind aber unsicher, wie sie betroffene Frauen sinnvoll unterstützen können. Doch oft erleben Betroffene auch, dass es bagatellisiert wird.
Wie können Sie als Gleichstellungsbeauftragte die Vorgesetzten über Ihre Möglichkeiten und auch Handlungsnotwendigkeiten informieren? Wie können Sie die Betroffenen unterstützen und stärken?

Seminarinhalte:

  • Definitionen von sexueller Belästigung und Mobbing
  • Vorbeugende Maßnahmen
  • Rechtliche Möglichkeiten
  • Verantwortlichkeiten des Arbeitgebers
  • Handlungsmöglichkeiten und Grenzen von Gleichstellungsbeauftragten
  • Praktische Einübung anhand von simulierten Fallbeispielen

Termin: 17. Juni 2015, 09:30-16:30

Anmeldeschluss: 27. Mai 2015

Referentin: Marion Bradebusch, Kommunikations- und Gendertrainerin, Saarbrücken

Anmeldung:

Sonja Lux M.A. oder ZWW-Seminarshop