Sachsen-Anhalt kündigt Modernisierung des aktuellen Frauenfördergesetzes an

Mai 27, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Sachsen-Anhalt kündigt Modernisierung des aktuellen Frauenfördergesetzes an

Eintrag vom 27.05.2016

In Sachsen-Anhalt hat die neu formierte Koalition aus CDU, SPD und Grünen in ihrem Koalitionsvertrag angekündigt, das „bestehende Frauenfördergesetz zu einem modernen Gleichstellungsgesetz für Frauen und Männer“ weiterzuentwickeln. Ziel sei es, einen „Frauenanteil von 50% in den Leitungsfunktionen der öffentlichen Verwaltung (inklusive Schulen) und an allen Hochschulen“ zu erreichen. Bis 2017 soll in Gremien und Unternehmen mit Landesbeteiligung das Paritätsprinzip umgesetzt werden. Zudem soll die Position der Gleichstellungsbeauftragten durch die Einführung eines Klagerechtes, das es ihr ermöglicht, den Klageweg zu beschreiten, wenn ihre Rechte verletzt wurden, nachhaltig gestärkt werden.

Quelle: Frauenpolitischer Dienst (662)

Anne Spiegel neue Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz

Mai 27, 2016 · Posted in Allgemein, News · Comment 
zur Übersicht

Anne Spiegel neue Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz

Eintrag vom 27.05.2016

Am 18. Mai 2016 wurde Anne Spiegel, ehemals stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, offiziell als neue Ministerin des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz (MFFJIV) vorgestellt. Sie übernimmt das Amt von Irene Alt (Bündnis 90/Die Grünen). Vor ihrer Ernennung als Ministerin war Anne Spiegel im Ausschuss für Integration, Familie, Kinder und Jugend, im Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung sowie stellvertretend im Ausschuss für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie und dem Ältestenrat des Landtags tätig. Die Bereiche Integration, Familie und Frauen gehörten zu den inhaltlichen Schwerpunkten ihrer politischen Arbeit.

Anlässlich ihrer Ernennung als Ministerin äußerte sich Anne Spiegel wie folgt: „Teilhabe, Selbstbestimmung und Gleichstellung – das sind die Koordinaten und Ziele meines politischen Wirkens. Die Menschen in unserem Land sollen sich wertgeschätzt fühlen und mit ihren Begabungen und Fähigkeiten aktiv in die Gesellschaft einbringen können, unabhängig vom Geschlecht, der sexuellen Orientierung oder ihrer Herkunft.“

Neue Staatssekretärin im MFFJIV ist Dr. Christiane Rohleder (Bündnis 90/Die Grünen), die die Nachfolge von Margit Gottstein antritt. Die Juristin war zuletzt im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz tätig.

Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz vom 18. Mai 2016