Tagung: „Muslimische Frauen in Deutschland – zwischen Akzeptanz und Ablehnung“

Oktober 31, 2012 · Posted in Allgemein · Comment 
Zur Übersicht

Tagung: „Muslimische Frauen in Deutschland – zwischen Akzeptanz und Ablehnung“

Eintrag vom 31.10.2012

Am 10. Dezember findet die Tagung „Muslimische Frauen in Deutschland – zwischen Akzeptanz und Ablehnung“ in Mainz.

Wie Sie dem Flyer entnehmen können, richtet sich die Tagung insbesondere an Frauen (aber auch Männer), die sich beruflich oder aus Interesse in besonderer Weise mit Fragen von Gleichberechtigung beschäftigen.

Die Tagung wird mit einem Impulsvortrag von Frau Prof. Dr. Birgit Rommelspacher begleitet. Sie ist eine der renommiertesten Expertinnen für die Themen Interkulturalität und Geschlechterstudien.

Lesung und Diskussion Lebenslang Lebensborn

Oktober 8, 2012 · Posted in Allgemein · Comment 
Zur Übersicht

Lesung und Diskussion „Lebenslang Lebensborn“

Eintrag vom 08.20.2012

Auf Einladung des Frauenzentrums Mainz, des Frauenbüros der Landeshauptstadt Mainz und des Frauenbüros der Universität Mainz liest die Journalistin und Buchautorin Dorothee Schmitz-Köster (Berlin) aus ihrem in wenigen Tagen erscheinenden Buch Lebenslang Lebensborn. Die Wunschkinder der SS und was aus ihnen wurde.

Im Mittelpunkt des Buches stehen die Porträts von 20 in Lebensborn-Heimen geborenen Kindern. Eine der Porträtierten wird zudem an der Veranstaltung teilnehmen. Weiteres zur Veranstaltung finden Sie im beigefügten Flyer.

Weitere Details zu den Tagesordnungspunkten entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Termin: 11. Oktober 2012

Uhrzeit: Beginn 18:30 Uhr

Ort: Ratssaal, Mainzer Rathaus, Jockel-Fuchs-Platz 1

Veranstalter: Frauenbüro Mainz e.V., Frauenbüro Stadt Mainz, Frauenbüro der Johannes Gutenberg- Universität Mainz.

Kosten: freier Eintritt

Frauenquotenabstimmung im Bundesrat

Oktober 8, 2012 · Posted in Allgemein · Comment 
Zur Übersicht

Frauenquotenabstimmung im Bundesrat

Eintrag vom 08.10.2012

Am 21. September hat der Bundesrat einen Antrag aus dem von der SPD allein regierten Hamburg verabschiedet, in dem eine gesetzliche Frauenquote gefordert wird. Gemeinsam mit den SPD-regierten Ländern stimmten das schwarz-rote Saarland und Sachsen-Anhalt einem Gesetzentwurf aus Hamburg zu. Vorgesehen ist eine Frauenquote von 40 Prozent für die Besetzung in Aufsichts- und Verwaltungsräten.

Quellen:

Tagesspiegel: Ländermehrheit für Frauenquote

Süddeutsche: CDU-Länder unterstützen SPD-Antrag für Frauenquote 

Spiegel: Bundesrat stimmt für gesetzliche Frauenquote

 

Hauptsache: Mädchen – Fachtag Mädchenarbeit in und um Mainz am 20.10.2012

Oktober 2, 2012 · Posted in Allgemein, Veranstaltungen · Comment 
Zur Übersicht

Hauptsache: Mädchen – Fachtag Mädchenarbeit in und um Mainz am 20.10.2012

Eintrag vom 02.10.2012

Mit dem Fachtag Hauptsache: Mädchen möchte der Mädchenarbeitskreis am Samstag, dem 20. Oktober 2012, die Bandbreite und die Anforderungen an Mädchenarbeit in der Stadt Mainz und der Region sichtbar machen, aber auch ein aktives Netzwerk zum gemeinsamen Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung starten.

Weitere Details zu den Tagesordnungspunkten entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Termin: 20.10.2012

Uhrzeit: Beginn 10:00 Uhr

Ort: Mainz, Rathaus, Jockel-Fuchs-Platz 1

Veranstalter: Mädchenarbeitskreis MAK, Amt für Jugend und Familie

Neue Broschüre des Frauenbüros der Stadt Mainz: 256 Blicke auf Mainzer Frauengeschichte

Oktober 2, 2012 · Posted in Allgemein, Neuerscheinungen · Comment 
Zur Übersicht

Neue Broschüre des Frauenbüros der Stadt Mainz: 256 Blicke auf Mainzer Frauengeschichte

Eintrag vom 02.10.2012

256 Blicke auf weibliche Persönlichkeiten, Einrichtungen und Ereignisse aus der Mainzer Stadtgeschichte: Das bietet eine neue Broschüre, die das Frauenbüro der Stadt Mainz und die städtische Öffentlichkeitsarbeit, erstellt haben. Zusammengefasst und zum Lesebuch aufbereitet sind darin die Beiträge aus den 22 historischen Mainzer Frauenkalendern seit 1991. Ermöglicht wurde die Herausgabe der Broschüre dank einer großzügigen Zuwendung der Sparkasse Mainz.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.